Die Windparkanlagen der deutschen Nordsee werden an das Stromnetz angeschlossen, Offshore Windtechnologie, EEV AG Göttingen

Siemens baut hochmoderne Offshore Umspannwerke. Damit lässt sich die produzierte Energie in Gleichstrom wandeln und verlustfreier zum Festland transportieren. Mit Hilfe dieser Hochspannungstechnik kann der erzeugte Strom in der Nordsee den ersten Schritt zum Endverbraucher antreten.

(Quelle: http://www.morgenpost.de/berlin/article128905544/Wie-Berlin-den-Nordsee-Strom-durch-Deutschland-fliessen-laesst.html)

Auch die EEV AG aus Wien engagiert sich seit Jahren erfolgreich in Offshore Projekte der deutschen Nordsee. Insbesondere das hochspezialisiertes  Expertenteam bei der EEV AG  trägt dazu bei, politische und technische Voraussetzungen zu erbringen, damit Offshore Windanlagen erfolgreich umgesetzt werden können. Die Erneuerbare Energie Versorgung Aktiengesellschaft besitzt über ihre Tochterfirma EEV OWP Skua GmbH die Projektierungsrechte für einen Offshore-Windpark (OWP). Dieser Windpark mit dem Projektnamen “Skua” befindet sich bereits seit 2008 in konkreter Planung und im Genehmigungsverfahren.

Aktuelle Informationen zum Thema der erneuerbaren Energien und der Energiewende finden Sie auf unserer Homepage www.eev-ag.de unter der Rubrik Infothek.

Opus Bonum
Presseservice Opus Bonum

Körnerstrasse 68
04107 Leipzig

Email : info@opus-bonum.de
Presseservice für Ihre Unternehmensnachrichten
Tel : 0700 678 726 68
Fax :